Thread der einfachsten Widerlegungen zur Evolutionstheorie

Über die Evolutionstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

majstro
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 20:30

Thread der einfachsten Widerlegungen zur Evolutionstheorie

Beitrag von majstro » Mittwoch 3. Januar 2007, 14:45

Eine Zelle ist komplexer aufgebaut, als eine Großstadt --> Jede Großstadt ist also zufällig entstanden.

Eine Zelle beinhaltet mehr Informationen, als alle Festplatten dieser Welt Daten speichern können --> Alle auf allen Festplatten gespeicherten Informationen, sind dort zufällig gelandet.

Jede Zelle beinhaltet die gleichen Informationen. Der Mensch hat 100 Trillionen Zellen. Das Kopieren der Informationen aller Festplatten dieser Welt 100 Trillionen mal, würde sicher länger als 4 Mrd. Jahre dauern. --> Der Zufall ist übernatürlich, er schafft es mehrere Millionen Terrabyte 100 Trillionen mal zu kopieren in der Rekordzeit von 4 Mrd. Jahren.

Evolution ist die Entwicklung niederer Ordnung zu höherer. --> Der Zufall ist intelligenter als wir Menschen.



Welch banale Widerlegungen.

Benutzeravatar
Eser
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 17:35

Beitrag von Eser » Mittwoch 3. Januar 2007, 17:42

Hm ich sehe keinen Fehler in diesen Implikationen.

Wo ist da ein Fehler? Sind die einzelnen Informationen auch korrekt? Wenn ja, dann ist die Grundaussage hinter diesen Beitrag auch korrekt. Wo liegt das Problem?

Wieso weichen alle immer gleich vom Thema ab?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

ETh = ein Verbrechen an der Menschheit

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 3. Januar 2007, 17:49

Thymian hat geschrieben:Och schade, Majstro. Wir warten alle noch auf so banale Informationen wie "Wie sah das ursprüngliche Kochsalz mit 84 Mineralien aus?" oder "Wann und wo war der Unfall in der Chemiefabrik, deren Gifte seitdem quer durch die Welt getragen werden und bei Vegetarien CJK auslösen" und Sie erzählen hier alberne Witze.
Seveso (Italien)
Bopal (Indien)
Basel

Harrisburg
Tschernobyl
Le Haag
Sallerfield
einige hundert überirdische Atom- und Wasserstoffbombentests (mit Ozonloch
als Folge)
sind Ursache für die völlständige radioaktive Vereuchung unseres Planeten,
welche derzeit jedes Jahr rund 50 Millionen Menschenleben fordert (Krebs,
Herz-Kreislauf-Versagen). Dafür brauchte der Massenmörder Hitler 6 Jahre
und einen Weltkrieg. Der Fortschritt der FMF ist eben nicht aufzuhalten - Jesus
Christus wird sie alle mit Seinem zweischneidigen Schwert, das aus Seinem
Munde kommt, vernichten.
Heute sterben jedes Jahr mehr Menschen eines unnatürlichen Todes als in
allen Kriegen der Menschheit zusammen.
Ursache dafür sind allein die Gottlosen, die FMF, die Evolutions- und
Urknallfanatiker.

2 Mose 13,6
Sieben Tage sollst du ungesäuerte Brote essen, am siebten Tag ist ein Fest
zur Ehre des Herrn.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Thymian
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 22:15

Beitrag von Thymian » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:14

Eser hat geschrieben:Hm ich sehe keinen Fehler in diesen Implikationen.

Wo ist da ein Fehler? Sind die einzelnen Informationen auch korrekt? Wenn ja, dann ist die Grundaussage hinter diesen Beitrag auch korrekt. Wo liegt das Problem?

Wieso weichen alle immer gleich vom Thema ab?
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?t=492
Todoroff hat geschrieben: Seveso (Italien)
Bopal (Indien)
Basel

Harrisburg
Tschernobyl
Le Haag
Sallerfield
einige hundert überirdische Atom- und Wasserstoffbombentests (mit Ozonloch
als Folge)
...
Ahja, und welches davon war jetzt dieser ominöse Unfall in der Chemiefabrik? Seveso kann es nicht gewesen sein, das war 1978. Bhopal auch nicht, das war 1984. Mit Basel ist wahrscheinlich Sandoz gemeint, das war 1986, wie Tschernobyl auch. Harrisburg war zwar mit 1979 früher, aber fällt auch aus. Sellafield hatte 1957 einen heftigen Unfall, Le Hague arbeitet seit 1966. Was davon hat jetzt eine Krankheit ausgelöst, die 1921 schon beschrieben wurde?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Thread der einfachsten Widerlegungen zur Evolutionstheor

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:15

majstro hat geschrieben:Jede Zelle beinhaltet die gleichen Informationen. Der Mensch hat 100 Trillionen Zellen. Das Kopieren der Informationen aller Festplatten dieser Welt 100 Trillionen mal, würde sicher länger als 4 Mrd. Jahre dauern.

100 Trillionen = 10^20
3 GHz = 3 * 10^9 Operationen pro Sekunde

Nehmen wir unrealistisch an (in Wirklichkeit dauert es viel länger), das
Kopieren einer Information währt ein Hertz, so könnten in einer Sekunde
3*10^9 Informationen kopiert werden, also etwa die Information einer Zelle.

Folglich braucht ein Computer zum Kopieren aller Informationen aller 10^20
Zellen 10^20 Sekunden.

Ein Jahr hat rund 31 Millionen Sekunden = 31*10^6, sagen wir, der
Einfachheit halber

33*10^6 Sekunden > 1 Jahr

so ergibt die Kopierzeit für einen Computer zum Kopieren
aller Informationen aller Zellen, die wir innerhalb von sieben Jahren alle
einmal ausgetauscht haben,

3*33*10^18 / (33*10^6) = 3 Billionen Jahre

= 10 Mrd. Jahre (Alter des Weltalls) * 300

Und wir dachten immer, der Computer sei schneller als wir.

Röm 6,18
Ihr wurdet aus der Macht der Sünde befreit und seid zu Sklaven der
Gerechtigkeit geworden.

FMF unterstehen der Macht der Sünde (triebhaftes Verhalten sprechfähiger
Affen).

Naturwissenschaftliche Gottesbeweise
www.gtodoroff.de/gottbew.htm

Faschistische Ideologie ETh
www.gtodoroff.de/evoluth.htm

Sieben innere Widersprüche der ETh
www.gtodoroff.de/evol-wid.htm
Zuletzt geändert von Todoroff am Freitag 22. Juni 2007, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Träger des Lichtes
Verbannt
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 15. September 2006, 14:56

Beitrag von Träger des Lichtes » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:16

Bei den Chaosgöttern!
Wann endlich wird es klar sein: Die Evolutionstheorie sagt eben nicht aus, dass sich dass Leben zufällig entwickelt hat. Sie sagt aus, dass sich das Leben deswegen so entwickelt hat, weil es so, wie es ist, am bestmöglichen zum Überleben geeignet ist - mitnichten also zufällig, sondern den Gesetzen der Auslese und den Bedingungen der Umwelt gehorchend .. aber bevor ich zu viel eventuelle Fehler mache, warte ich besser auf den Kommentar der Biologin.
Hoffentlich finde ich mich bestätigt

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

ETh - ein Verbrechen an der Menschheit

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:19

Thymian hat geschrieben:Was davon hat jetzt eine Krankheit ausgelöst, die 1921 schon beschrieben wurde?

Das Giftgas des ersten Weltkrieges.

Weisheit 2,24
Durch den Neid des Teufels kam der Tod in die Welt, und ihn erfahren alle,
die ihm angehören.

Die 6 Jahrhundertlügen
www.gtodoroff.de/jhl.htm
Zuletzt geändert von Todoroff am Freitag 22. Juni 2007, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Thymian
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 22:15

Re: ETh - ein Verbrechen an der Menschheit

Beitrag von Thymian » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:26

Todoroff hat geschrieben: Das Giftgas des ersten Weltkrieges.
Na, das ist doch mal eine klare Antwort. Damit widersprechen Sie zwar Majstro ( der dafür einen Chemieunfall verantwortlich macht, und alle Opfer -die Vegetarier waren- wohnten genau in Windrichtung ), aber das klingt doch schon halbwegs plausibel. Können Sie noch erklären, welches Giftgas für Prionen verantwortlich ist?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: ETh - ein Verbrechen an der Menschheit

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 3. Januar 2007, 18:59

Thymian hat geschrieben:Können Sie noch erklären, welches Giftgas für Prionen verantwortlich ist?

Können Sie uns erklären, wie man FMF wird und ABC-Waffen erfinden,
herstellen und einsetzen kann?
Ich kann es.

2 Thess 3,16
Der Herr des Friedens ...

Wer ist das?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Thymian
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 22:15

Beitrag von Thymian » Mittwoch 3. Januar 2007, 19:04

Also können Sie keinen kausalen Zusammenhang zwischen den Chemiewaffen des WK I und der CJK aufzeigen.

Benutzeravatar
biologe2
Verbannt
Beiträge: 260
Registriert: Freitag 31. März 2006, 01:09

Thread der idiotischsten Widerlegungen zur Evolutionstheorie

Beitrag von biologe2 » Mittwoch 3. Januar 2007, 21:36

Todoroff hat geschrieben:
majstro hat geschrieben:Jede Zelle beinhaltet die gleichen Informationen. Der Mensch hat 100 Trillionen Zellen. Das Kopieren der Informationen aller Festplatten dieser Welt 100 Trillionen mal, würde sicher länger als 4 Mrd. Jahre dauern.

100 Trillionen = 10^20
3 GHz = 3 * 10^9 Operationen pro Sekunde

Nehmen wir unrealistisch an (in Wirklichkeit dauert es viel länger), das
Kopieren einer Information währt ein Hertz, so könnten in einer Sekunde
3*10^9 Informationen kopiert werden, also etwa die Information einer Zelle.

Folglich braucht ein Computer zum Kopieren aller Informationen aller 10^20
Zellen 10^20 Sekunden.

Ein Jahr hat rund 31 Millionen Sekunden = 31*10^6, sagen wir, der
Einfachheit halber

33*10^6 Sekunden > 1 Jahr

so ergibt die Kopierzeit für einen Computer zum Kopieren
aller Informationen aller Zellen, die wir innerhalb von sieben Jahren alle
einmal ausgetauscht haben,

3*33*10^18 / (33*10^6) = 3 Billionen Jahre

= 10 Mrd. Jahre (Alter des Weltalls) * 300

Und wir dachten immer, der Computer sei schneller als wir.

Röm 6,18
Ihr wurdet aus der Macht der Sünde befreit und seid zu Sklaven der
Gerechtigkeit geworden.

FMF unterstehen der Macht der Sünde (triebhaftes Verhalten sprechfähiger
Affen).

www.wahrheit.tv/gottbew.htm
www.wahrheit.tv/evoluth.htm
www.wahrheit.tv/evol-wid.htm

Hi Herr T. & majstro,

majstro, ich befürchte, Sie haben Ihre Zellzahl-Angabe von jemanden übernommen, dem nicht klar ist, das ein Unterschied besteht zwischen einer Amerikanischen Trillion (10e12) und einer deutschen (10e18). Der Körper hat geschätzt etwa 10-100 BILLIONEN, d.h. 10e13-10e14 Zellen.

DNA wird von einem Enzym verdoppelt, das Polymerase heißt. Bei Eukaryoten, also auch beim Menschen, schafft die etwa 50 bp pro Sekunde.
Nun kann man aber nicht rechnen: 50 bp pro Sekunde => 3.000.000.000 bp = 6x10e7 s (= 700 Tage) pro Genom-Verdoppelung, sondern nur etwa 8 - 12 Stunden, weil *nicht nur ein Enzym gleichzeitig arbeitet*. Aha!
Also etwa 1500 Enzyme gleichzeitig! Pro Zelle!

Wenn Sie also unbedingt einen Vergleich mit der Schnelligkeit von Computern anstellen wollen, dann rechnen sie doch bitte mit 1500 x 10e13 Computern und nicht nur mit einem. Aber bei diesem Beipiel geht es ja eh nur darum, durch möglichst große Zahlen Eindruck schinden zu wollen.
z.B. Wikipedia hat geschrieben:Die Polymerase schafft bei Eukaryoten ca 50–100 Nukleotide pro Sekunde, während bei Prokaryoten mehr als 1000 Nukleotide pro Sekunde ergänzt werden können. Des Weiteren ist die eukaryotische DNA in der Regel wesentlich größer als die der Prokaryoten (Wenige Milliarden Basenpaare gegenüber einigen Millionen). Mehrere Origins und damit mehrere Replikationseinheiten verkürzen die Zeit, die benötigt wird, das gesamte Genom zu replizieren, auch wenn die Geschwindigkeit von Prokaryoten nicht erreicht wird (Die Replikationszeit der Prokaryoten liegt im Bereich von einigen Minuten, bei Eukaryoten beträgt sie mehrere Stunden).
Quelle

Wie relevant ist es denn zum Geier, wie schnell Computer Datenmengen verarbeiten können? Warum haben Sie nicht ausgerechnet, wie lange ein Mensch bei einem Anschlag von 100 Zeichen pro Minute bräuchte, um einmal die menschliche Genom-Sequenz abzutippen? Oder 10e13 mal? Würde eine viel imposantere Zahl ergeben. Hätte natürlich genauso wenig Relevanz.

Es gibt eine direkte Korrelation zwischen Unwissen, was biologische Vorgänge angeht, und Ablehnung der Evolutionstheorie. Man könnte auch sagen, solche Menschen schreiben Blitze immer noch einem gott zu, weil sie sie sich sonst einfach nicht erklären können und nicht mitbekommen haben, dass die Wissenschaft mittlerweile ein paar ganz gute Erklärungen hat.

MfG, biologe2
HI-Viren bei 240.000-facher Vergrößerung.

majstro
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 4. August 2006, 20:30

Beitrag von majstro » Donnerstag 4. Januar 2007, 00:47

Biologin dann verraten Sie uns doch bitte, wie lange wir warten müssen, bis uns eine Großstadt im Garten wächst?

Benutzeravatar
biologe2
Verbannt
Beiträge: 260
Registriert: Freitag 31. März 2006, 01:09

Beitrag von biologe2 » Donnerstag 4. Januar 2007, 12:55

majstro hat geschrieben:Biologin dann verraten Sie uns doch bitte, wie lange wir warten müssen, bis uns eine Großstadt im Garten wächst?
Eine Zelle ist komplexer aufgebaut, als eine Großstadt --> Jede Großstadt ist also zufällig entstanden.
Sie scheinen wirklich zu glauben, dass das ein überzeugendes oder überhaupt irgendwie sinnvolles Argument ist.

Ein Berg ist größer als eine Großstadt. --> Jede Großstadt ist durch Plattentektonik entstanden.

Eine Großstadt ist komplexer aufgebaut als ein Salzkristall --> Menschen haben Salzkristalle gebaut.

Überzeugt Sie das auch?

MfG, biologe2
HI-Viren bei 240.000-facher Vergrößerung.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Evolutionstheorie = Verbrechen an der Menschheit

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 4. Januar 2007, 19:38

biologe2 = promovierte Neuronen-Matrix = Affe = Bakterium = Individuum

majstro, ich befürchte, Sie haben Ihre Zellzahl-Angabe von jemanden übernommen, dem nicht klar ist, das ein Unterschied besteht zwischen einer Amerikanischen Trillion (10e12) und einer deutschen (10e18). Der Körper hat geschätzt etwa 10-100 BILLIONEN, d.h. 10e13-10e14 Zellen.

Kann man einer promovierten Lügnerin glauben?
Derzeitige Schätzungen: Körper des Menschen = 3 * 10^19 Zellen

Die FMF-Gläubigen (Fanatische MaterieFundamentalisten), ihre Anführer
sind alle Naturwissenschaftler, also Evolutions- und Urknallfanatiker
und auch alle Gottesleugner, sind die Ursache für den heute mit der
zehnfachen Vernichtungsquote des zweiten Weltkrieges betriebenen
Selbstausrottungswahnes der Menschheit mit 100 Millionen Toten
jährlich, mehr als in allen Kriegen der Menschheit zusammen.

Naturwissenschaftliche Gottesbeweise
www.gtodoroff.de/gottbew.htm

Mt 7,7
Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden;
klopft an, dann wird euch geöffnet.
Zuletzt geändert von Todoroff am Freitag 22. Juni 2007, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
biologe2
Verbannt
Beiträge: 260
Registriert: Freitag 31. März 2006, 01:09

Beitrag von biologe2 » Donnerstag 4. Januar 2007, 20:03

Todoroff hat geschrieben:biologe2 = promovierte Neuronen-Matrix = Affe = Bakterium = Individuum

majstro, ich befürchte, Sie haben Ihre Zellzahl-Angabe von jemanden übernommen, dem nicht klar ist, das ein Unterschied besteht zwischen einer Amerikanischen Trillion (10e12) und einer deutschen (10e18). Der Körper hat geschätzt etwa 10-100 BILLIONEN, d.h. 10e13-10e14 Zellen.

Kann man einer promovierten Lügnerin glauben?
Derzeitige Schätzungen: Körper des Menschen = 3 * 10^19 Zellen

Die FMF-Gläubigen (Fanatische MaterieFundamentalisten), ihre Anführer
sind alle Naturwissenschaftler, also Evolutions- und Urknallfanatiker
und auch alle Gottesleugner, sind die Ursache für den heute mit der
zehnfachen Vernichtungsquote des zweiten Weltkrieges betriebenen
Selbstausrottungswahnes der Menschheit mit 100 Millionen Toten
jährlich, mehr als in allen Kriegen der Menschheit zusammen.

www.wahrheit.tv/gottbew.htm # Gottesbeweise

Mt 7,7
Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden;
klopft an, dann wird euch geöffnet.
Hi Herr Todoroff,

meine Quelle ist dies:
Gesamtzahl der Zellen im menschlichen Körper: ca. 10 bis 100 Billionen (10e13 - 10e14), je nach individuellem Körpergewicht.
Quelle

aber es gibt auch noch dies:
Zellzahl des Menschen: 10e13
Quelle Humancytologie Uni Tübingen
Vom Ei zum Embryo - von der Fliege zum Menschen

von Prof. Dr. Herbert Jäckle und Dr. Urs Schmidt-Ott, MPI f. Biophys. Chemie, Göttingen und Prof. Dr. Walter Gehring, Biozentrum Universität Basel, CH
biologen heute Vol: 2/1999

Der Körper des Menschen besteht aus circa 10e14 Zellen. Wie bei allen höheren Organismen gehen alle diese Zellen durch Teilungen aus der befruchteten Eizelle hervor.
Verband Deutscher Biologen

Und Ihre Quelle?

MfG, biologe2
HI-Viren bei 240.000-facher Vergrößerung.

Antworten