Mensch & Affe

Über die Evolutionstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Maschine Mensch

Beitrag von epi42 » Sonntag 17. Dezember 2006, 18:00

Hallo Herr Todoroff

Todoroff hat geschrieben: 1.
Gottesleugner wollen selbst Gott sein - wer also will etwas "Besseres" sein?
Sie wollen selbst über ihr Leben bestimmen, was aber nur (ein) Gott kann.


Sie haben es noch immer nicht verstanden. Ich will kein Gott sein, da ich der Überzeugung bin, dass es soetwas wie Gott gar nicht gibt!

2.
Mehrfach schrieb ich schon, daß jeder, der bis Drei zählen kann, die Welt
versteht. Da Sie, wie so oft bewiesen, unfähig sind bis Zwei zu zählen,
erscheint Ihnen die Welt (zu) kompliziert.


Eigentlich müssten Sie doch von Ihrer eigenen Polemik langsam gelangweilt sein. Das ist kein Argument, sondern ein merkwürdige Art jemanden zu beleidigen.

Mt 28,19
Geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu Meinen Jüngern; tauft sie
auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und
lehrt sie, alles zu befolgen, was Ich euch geboten habe.

Das eben ist DEMUT, Ihnen ein Fremdwort, weil Sie in Ihrem Hochmut
ersaufen (in der Hölle), stolz darauf, eine Maschine zu sein - dann aber
wäre mein Auto mehr wert als Sie.


Das lassen wir einfach mal so stehen.

Und weil Gottlose Menschen als Maschinen betrachten, sind sie Lügner
und Mörder, bauen ABC-Waffen und vergiften alle Lebensgrundlagen
allen Lebens. ALLE diese Frevler bevölkern die Hölle - wohl bekomm's!
Es waren schon immer Religiöse Fanatiker (Papst Alexander II, der Mahdi usw.), die Kriege aus irgendwelchen wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen vom Zaun gebrochen haben. Wären Sie mächtig, bin ich mir sicher, dass man Sie in diese Aufzählung mit aufnehmen könnte.

MfG epi42

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Menschen sind an allem schuld

Beitrag von epi42 » Sonntag 17. Dezember 2006, 18:06

Hallo Hr. Todoroff
Todoroff hat geschrieben: Es gibt drei Arten radioaktiver Strahlung:

Alpha-Strahler = Atomkern-Teilchen-Strahler (Plutonium;
Halbwertszeit = 23.000 Jahre; vor Hiroschima nicht existent im
UNIVERSUM(!!); heute sogar in Fischen unter dem Nordpol nachweisbar;
lagert sich als Schwermetall im Körper ab; ein millionstel Gramm - nicht
sichtbar - erzeugt Krebs; wasserlöslich und als Oxyd in Staubform in der Luft;
tonnenweise täglich produziert und tonnenweise bereits in die Ozeane
gekippt in Fässern)

Beta-Strahler = Elektronen-Strahler (Fernseher, Röntgenapparate)

Gamma-Strahler = elektromagnetische Welle (größte Reichweite und
Durchdringungstiefe; wird vom Magnetfeld der Erde, wie auch
Beta-Strahlung, abgeschirmt)
Plutonium hat es schon immer gegeben und wird es immer geben, den auch in der Natur kommt es im Uranerz zu Kernprozessen.
Die Behauptung von Lügnern und Mördern ist, Krebs hätte es schon immer
gegeben, um ihren Frevel zu rechtfertigen.
Den Hinweis, dass in Mumien aus Ägypten Tumore gefunden wurde haben Sie mal wieder ignoriert.
Krebs aber ist in Wahrheit eine
neue Zivilisationskrankheit (wie AIDS => rückwärts gelesen =SDI),
Wo ist das "A" geblieben?
Ausdruck einer kranken Gesellschaft, deren Maßstab Geld ist, also
Menschenverachtung bis hin zur heute existenten Lebensverachtung = Krieg
gegen Gott, ausschließlich geführt von Gottlosen, von FMF
(fanatische Materie-Fundamentalisten).

2 Mose 34,6-7
Der Herr rief aus: "Der Herr ist ein barmherziger und gnädiger Gott,
langmütig, reich an Gnade und Treue, der Tausenden die Treue wahrt, der
Schuld, Frevel und Sünde vergibt, aber niemand frei ausgehen läßt, sondern
die Schuld der Väter an Kindern und Kindeskindern heimsucht, am dritten
und vierten Geschlecht.[/b][/color]
Die Apokalypse ist wohl Ihr Lieblingskapitel in der Bibel oder?

MfG epi42

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Menschen sind an allem schuld

Beitrag von Todoroff » Sonntag 17. Dezember 2006, 19:32

epi42 hat geschrieben:Plutonium hat es schon immer gegeben
Eine Ihrer vielen furchtbaren Lügen, welche nicht dem wissenschaftlichen
Erkenntnisstand entsprechen.
Den Hinweis, dass in Mumien aus Ägypten Tumore gefunden wurde haben Sie mal wieder ignoriert.
Das ist Glaube - indem ich schrieb, daß diese Behauptung eine Erfindung von
Lügnern und Mördern sei, berücksichtigte ich genau diese, Ihre Behauptung.

Hos 4,1
Es gibt keine Treue und keine Liebe und keine Gotteserkenntnis im Land.

Vertrauen ist die Grundlage allen menschlichen Zusammenlebens.
Die Lügen von Evolution und Urknall zerstören diese Grundlage und damit
ALLES!
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Maschine Mensch

Beitrag von Todoroff » Sonntag 17. Dezember 2006, 19:40

epi42 hat geschrieben:Sie haben es noch immer nicht verstanden. Ich will kein Gott sein, da ich der Überzeugung bin, dass es soetwas wie Gott gar nicht gibt

Sie haben es noch immer nicht verstanden. Jeder, der Gott leugnet, erklärt
sich damit selbst zum gott über sein Leben. Von Philosophie haben Sie
OFFENSICHTLICH noch weniger Ahnung als von Naturwissenschaft (1=3),
auch wenn das nun wirklich nicht mehr möglich ist.
Es waren schon immer Religiöse Fanatiker (Papst Alexander II, der Mahdi usw.), die Kriege aus irgendwelchen wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen vom Zaun gebrochen haben. Wären Sie mächtig, bin ich mir sicher, dass man Sie in diese Aufzählung mit aufnehmen könnte.

Es waren schon immer Fanatiker (Hitler, Stalin, Napoleon, Cäsar), die Kriege
aus irgendwelchen wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen vom Zaun
gebrochen haben. Wären Sie mächtig, bin ich mir sicher, dass man Sie in
diese Aufzählung mit aufnehmen könnte.

Hos 6,
Liebe will ich, nicht Schlachtopfer, Gotteserkenntnis statt Brandopfer.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

epi42
Verbannt
Beiträge: 400
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 07:31

Re: Maschine Mensch

Beitrag von epi42 » Montag 18. Dezember 2006, 06:48

Hallo Herr Todoroff
Todoroff hat geschrieben: Sie haben es noch immer nicht verstanden. Jeder, der Gott leugnet, erklärt
sich damit selbst zum gott über sein Leben. Von Philosophie haben Sie
OFFENSICHTLICH noch weniger Ahnung als von Naturwissenschaft (1=3),
auch wenn das nun wirklich nicht mehr möglich ist.[/b][/color]
Ach so ist das. Wenn man nicht an Gott glaubt, dann wird man zu dem an das man nicht glaubt hä?!
Übrigens um auf die naturwissenschaftlichen Fähigkeiten zurück zu kommen. Ich habe die Musterlösung der kleinen Matheaufgabe bekommen, die ich Ihnen gestellt habe. Wie siehts den mit Ihrer Lösung aus?

Hier noch ein Link zum Plutonium: http://de.wikipedia.org/wiki/Plutonium#Vorkommen

Übrigens wäre unsere Erde wahrscheinlich schon (wie der Mond,Mars) ausgekühlt, wenn es nicht zu radioaktiven, exothermen Kernreaktionen in der Erde kommen würde. Dann gäbe es keinen heißen flüssigen Erdkern und kein flüssiges Wasser an der Erdoberfläche.
Es waren schon immer Fanatiker (Hitler, Stalin, Napoleon, Cäsar), die Kriege
aus irgendwelchen wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen vom Zaun
gebrochen haben. Wären Sie mächtig, bin ich mir sicher, dass man Sie in
diese Aufzählung mit aufnehmen könnte.
Hitler war Katholik und sagte mal darüber, dass gläubige Soldaten die besten Soldaten wären. Das Zitat hab ich hier schon ein paar mal gepostet. Praktisch jedesmal, wenn Sie Atheisten mit Hilter gleichsetzen wollen. Übrigens gab es vor kurzem eine interessante Fernsehsendung über Stalin. Der ließ eine religiöse Ikone während der Schlacht um Moskau, in einem Flugzeug über die russischen Truppen kreisen. Außerdem wollte er in jungen Jahren einmal Priester werden. Napolean war bestimmt auch Christ, sonst hätte er zu seiner Kaiserkrönung nicht Papst Pius VII eingeladen (auch wenn er ihm die Krone wegenommen hat). Das Cäser ein Ungläubiger gewesen wäre weiss ich nicht. Ich konnte zu dem Thema nichts finden.
Damit sage ich nicht, dass gläubige Menschen Kriegstreiber seien, aber es ist schon auffällig wie oft die Religion für die Begründung eines Krieges herhalten muß.

MfG epi42

outlaw777
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 11:22

Beitrag von outlaw777 » Montag 18. Dezember 2006, 08:05

Zitat T

Zählen Sie immer rückwärts?
Voraussetzung von Nächstenliebe ist nicht Eigenliebe, sondern:

Mt 22,36-39
Meister, welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste? Jesus Christus
antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen,
mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und
erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben
wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den
Propheten

Zitat Ende


Herr T.

Warum antworten Sie nicht auf meine Frage und weichen aus ???

Ich weiß welches Gebot das Wichtigste ist - und danach habe ich Sie nicht gefragt -
sondern ich sage das aufgrund der Tatsache das geschrieben steht Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst

das Selbst lieben die Vorraussetzung ist seinen Nächsten zu lieben - und das ist doch klar -

wenn ich selbst nicht Liebe empfinde als Mensch - wie soll ich dann andere Lieben - wenn ich selbst als Mensch vom Haß zerfressen nur Haß empfinde - bin ich nicht in der Lage Liebe zu empfinden .

Um sich selbst zu lieben muß man aber erst einmal eine Definition für Liebe finden - nehmen wir die Biblische -

hier wird klar gesagt die Liebe hält das Böse nicht nach und Jesus sagt einem Bruder verzeihe bis zu 77 Mal

wie sieht es also nun damit aus - wenn Sie wie endlich mal einen Standpunkt beziehen würden bezüglich meiner Frage -

Halten Sie sich für einen Menschen der Heiligen Geist besitzt ?

Ich behaupte Sie besitzenm ihn nicht da sie noch nicht mal in der Lage sind zu erkennen das die Eigenliebe eine Notwendige Vorrausetzung für die Nächstenliebe ist.

Weiterhin frage ich Sie wie sie Sich es erlauben können einen derartigen Satz über die Philosophie auf Ihre Webseite zus tellen - denn dieser Satz szteht im Tonus gegen die Bibel -
und das sinnlose Gerede über ungelegte Eier hier im Forum genauso - in der Bibel steht
über das Reden vieler Worte geistig krank - kennen Sie die Stelle ?

Also beantworten Sie bitte meine Fragen - denn für mich ergibt sich daraus kein Sinn - wenn Sie ein Mensch wären der Heiligen Geist besäße und vom Schöpfer inspiriert wäre würden sie derartige Äußerungen nicht vornehmen - oder wie beim Letzten Post die Ausweichtaktik anwenden.

Sie schreien nach dem Schöpfer und nach Gerechtigkeit und wenn Sie Ihnen begegnet weichen Sie aus - ?????

Warum ??? Angst ??? Wovor - Sich zu ändern ??? Warum für die Wahrheit sollte es Ihnen leicht fallen .

mfg

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Maschine Mensch

Beitrag von Todoroff » Montag 18. Dezember 2006, 12:28

epi42 hat geschrieben:Hier noch ein Link zum Plutonium: http://de.wikipedia.org/wiki/Plutonium#Vorkommen
Danke für den Hinweis. Wir lesen:

Alle Atomkraftwerke der Welt haben bis heute etwa 2.000 t Plutonium
(hauptsächlich 239Pu) erzeugt, das sich größtenteils noch mit den
hochradioaktiven Spaltprodukten zusammen in den abgebrannten
Brennstäben befindet


Der Rest befindet sich in Atom-, Wasserstoff-, Kobalt-, Neutronenbomben ...
und in atomaren Minen und Kanonengeschossen und Raketen, dem Endlager
von Plutonium, wofür es ja produziert wird. 8 kg reichen für eine Bombe, etwa
ein Klumpen in der Größe eines (eher kleinen) Apfels.
Rein rechnerisch genügen 6 kg Plutonium, um die Menschheit auszurotten.

239PU kommt in der Natur überhaupt nicht vor (lesen wir in dem Artikel),
wie ich schrieb, sondern wird tonnenweise in KKW hergestellt. DIESES 239PU
ist tödlich mit einem Millionstel Gramm.
Nur Massenmörder rechtfertigen Massenmord.

Jer 32,27
Siehe, Ich bin der Herr, der Gott aller Sterblichen. Ist Mir denn irgend etwas
unmöglich?
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Maschine Mensch / Nervendenker

Beitrag von Todoroff » Montag 18. Dezember 2006, 12:37

outlaw777 hat geschrieben:Warum antworten Sie nicht auf meine Frage und weichen aus ???

Ich habe Ihre Frage definitiv beantwortet. Wenn Sie, wie schon so oft hier
bewiesen, nicht lesen können, ist das allein Ihr Problem.

Richtig ist: Wir wachsen als Kinder in Eigenliebe auf. Da nun die wenigsten
noch erwachsen werden, bleiben sie alle in Eigenliebe=kindlichem Sein
verhaftet. So gesehen setzt Nächstenliebe tatsächlich Eigenliebe voraus.

Satan ist die personifizierte Eigenliebe.
Jesus Christus ist die personifizierte Nächstenliebe.
Setzt Jesus Christus Satan voraus? Vielleicht ja wirklich, denn erst war
Finsternis und dann Licht. Wer sollte erlöst werden (durch Jesus Christus),
wenn nicht der (durch Satan zum) Erlösungsbedürftige (n gemachte)?

Indem Sie wieder mit Untertellungen operieren, sind Sie abermals geradlinig
auf dem Weg, Ihre Schreibkünste auf unseren Gemeinde-Vorraum
beschränken zu dürfen.

Jes 59,14-16
So weicht das Recht zurück, die Gerechtigkeit bleibt in der Ferne. Die
Redlichkeit kommt auf dem Marktplatz zu Fall, die Rechtschaffenheit findet
nirgendwo Einlaß. Jede Redlichkeit wird vermißt, wer das Böse meidet, wird
ausgeraubt. Das hat der Herr gesehen, und Ihm mißfiel, daß es kein Recht
mehr gab. Er sah, daß keiner sich regte, und war entsetzt, daß niemand
einschritt.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

outlaw777
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 11:22

Beitrag von outlaw777 » Freitag 22. Dezember 2006, 21:14

Satan ist die personifizierte Eigenliebe.
Jesus Christus ist die personifizierte Nächstenliebe


Satan ist nicht Liebe - Satan ist Widersacher der Liebe ( Widersacher des Lebens )
Widersacher des Schöpfers
der Wahrheit der Gerechtigkeit -

aber Satan ist frei von Liebe frei von Leben denn er geht in die Vernichtung ein .

Jesus Christus - als Mensch - personifizierte vollkommene Menschlichkeit - und Gottes gezeugter Sohn -

ist nicht auf Nächstenliebe zu reduzieren -


und da ich sehe das Sie weiterhin ausweichen und meine Frage nach Ihrer infamen Behauptung die sie aufstellten das Sie heiligen Geist besitzen und die Bibel kennen - nicht beantworten wollen -

sage ich ihnen das es mir persöhnlich egal ist denn wie sie es schon selber sagten - das Böse flieht vor dem Gutem -

so wie Sie vor der Wahrheit - denn Sie weichen nun schon im drtten Post aus ...interessant ...

obwohl eigentlich schade

mfg

Antworten