Gravitationswellen

Alles über die Relativitätstheorie

Moderatoren: Todoroff, Eser

Antworten
heinrich
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 11:04

Gravitationswellen

Beitrag von heinrich » Freitag 17. November 2017, 14:35

Und schon wieder wurden Gravitationswellen nachgewiesen und diesmal offenbar von recht kleinen Schwarzen Löchern: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 78274.html
Es wäre mal interessant ab wann man eine Theorie als Gesetz anerkennt. Eigentlich könnte man inzwischen vom Relativitätsgesetz sprechen, weil so ziemlich jeder Effekt, der vorhergesagt wurde, auch gemessen wurde.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Gravitationswellen

Beitrag von Elrik » Donnerstag 14. Dezember 2017, 21:31

Im "nur" unendlichen Universum ist alles in Bewegung! Was sind Gravitationswellen, wenn nicht Lückenfüller einer nur falschen Rechnung (Weltformel???)! Die berechnen nur ihre Fantasie. Heute kam die NASA mit einer Meldung raus nun berechnen sie "endlich" das "unendliche" Universum mittels Algorithmen. Sind sie nicht toll? "Ein Hoch auf die Säufer" oder steckt doch mehr dahinter, vielleicht immer noch ABC-Waffen oder schon D-Waffen?

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Gravitationswellen

Beitrag von Elrik » Freitag 31. Mai 2019, 16:10

Gravitationswellen sind unmöglich nachzuweisen, weil Gravitation anhand von Wellen nachgewiesen wurde. Eine Kraft breitet sich gleichmäßig in ihrem Medium aus und tritt erst durch Wellen in Erscheinung, also durch ihre Wirksamkeit, nämlich wann immer eine Kraft aus ihrem Medium in ein anderes Medium übertragen wird. Alle Kräfte sind Gottes auch unsere Kräft hat er uns verliehen, ist aber auch nur kleine. Und durch die Kräfte bewirkt Gott alles, bewirkte Gott immer alles, schuf alles, erhält alles am Leben. Und die Gravitation wäre gar nicht entdeckt worden, ohne Wellen. Was ist Gravitation? Die Sonne ist eine Krümmung und alle Himmelskörper streben in den Mittelpunkt der Krümmung, nur Gott hält sie davon ab, indem er sie so bewegt, dass sie sich um die Krümmung herumbewegen, statt dass sich alle Himmelskörper in der Krümmung zusammentreffen. Das ist Gravitation, sie hat mit Anziehungs- und Schwerkraft nicht zu tun, ist aber durchaus vergleichbar, jedoch bezüglich der wirkenden Kräfte absolut nicht. Während die Gravitation in ihrem Mittelpunkt am Stärksten ist, bleibt Anziehungs- und Schwerkraft an Körper gebunden und nicht an deren jeweiligen Mittelpunkt. Die Sonne scheint, also scheint sie auch nur ein Körper zu sein, ist sie aber nicht, sondern eine Krümmung, an der sich vor allem das Medium des Lichts, der Lichtäther sammelt, weshalb die Sonne, ein Körper zu sein scheint, sie scheint eben nur. Sie hat keine feste Oberfläche, was man sähe, würde man sich der Sonne, vielmehr dem Gravitationsmittelpunkt nähern. Die Oberfläche würde sich weiter entfernen, als würde man der Sonne nicht näher kommen. "Optische Täuschung" könnte ich das abkürzen. Das liegt aber daran, dass alles Sichtbare in der Nähe der Krümmung, durch Krümmung kompromittiert ist und um so stärker je näher man dem Mittelpunkt kommt. Schein ist kein Sein und was man durch die Augen sieht, kann eben auch nur scheinen, statt zu sein und ist aber bei Weitem nicht alles.

Antworten