Die Gerechten leiden mit den Ungerechten

Alle philosophischen Themen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Die Gerechten leiden mit den Ungerechten

Beitrag von Todoroff » Samstag 12. April 2014, 21:54

scorch1967
Ich hätte es wissen müssen. Ihnen Heilige Schrift zu zeigen,
Die kenne ich! Ihre unheiliges Satansgewäsch gehört verboten!
ist wie Perlen vor die Säue werfen. Auch die wissen es nicht zu würdigen und verstehen es nicht.
Was soll man dazu noch sagen. Lieber mit jemandem reden, der demütig und offen für solche Dinge ist. Alles andere: vergebene Mühe.
Sprüche 17,12
Lieber einer Bärin begegnen, der man die Jungen geraubt hat, als einem Toren in seinem Unverstand.

Sprüche 19,13
Ein törichter Sohn ist ein Unglück für seinen Vater;
eines Weibes Zänkereien sind wie stets triefender Regen.

Sprüche 21,9
Besser ist es, auf dem Dache in einem Winkel zu wohnen,
als mit einem zänkischen Weib in einem Haus beisammen.

Koh 7,26
Bitterer als der Tod ist das Weib; denn es ist ein Fangnetz, sein Herz eine Falle, seine Arme sind Fesseln.

Ein böses Weib ließe sich gebrauchen,
wenn man wollt' die Hölle stürmen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

scorch1967

Re: Die Gerechten leiden mit den Ungerechten

Beitrag von scorch1967 » Montag 14. April 2014, 08:35

Denken Sie, was Sie wollen - der Herr wird's schon richten.

Antworten