Freier Wille

Alle philosophischen Themen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
pax_et_bonum
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 15:45
Geburtsjahr: 1978

Re: Freier Wille

Beitrag von pax_et_bonum » Freitag 22. Juli 2011, 16:08

@Stephan_ATH
Sie sollten sich da in diesem Atheisten Forum nicht aufhalten. Geistige Hygiene ist sehr wichtig und schwierig bei solchen Leugnern zu behalten.
Lg
2.Mose 4.11 "Der HERR sprach zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund geschaffen? Oder wer hat den Stummen oder Tauben oder Sehenden oder Blinden gemacht? Habe ich's nicht getan, der HERR?"

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Freier Wille

Beitrag von Elrik » Freitag 22. Juli 2011, 16:55

pax_et_bonum hat geschrieben:@Stephan_ATH
Sie sollten sich da in diesem Atheisten Forum nicht aufhalten. Geistige Hygiene ist sehr wichtig und schwierig bei solchen Leugnern zu behalten.
Lg
JA ganz toll, aber was wollen Sie hier?! Sagen Sie sich es sich doch dort drüben, groß und deutlich und in Druckschrifft, sonst kann Sie Keiner nachvollziehen, sodass Ihre Entscheidung ein ewiges und ungelöstes Rätsel bliebe und Sie keiner kennt, geschweige denn kennen will!

Benutzeravatar
pax_et_bonum
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 15:45
Geburtsjahr: 1978

Re: Freier Wille

Beitrag von pax_et_bonum » Freitag 22. Juli 2011, 19:10

Ich verspühre hässigkeit in ihrem Text. Leider ist mir nicht ganz klar warum, aber auch nicht wichtig da mir meine eigene ausgewogen Harmonie mit und in mir zu wichtig ist, um auf Gehässigkeiten einzugehen. Sollte ich ihren Text jedoch falsch interpretiert haben, so bitte ich um Entschuldigung mit der Bitte, sie mögen ihre Beiträge doch deutlicher Verfassen.
Lg
2.Mose 4.11 "Der HERR sprach zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund geschaffen? Oder wer hat den Stummen oder Tauben oder Sehenden oder Blinden gemacht? Habe ich's nicht getan, der HERR?"

karsten
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 1. Mai 2011, 10:00
Geburtsjahr: 1974

Re: Freier Wille

Beitrag von karsten » Freitag 22. Juli 2011, 20:40

@Stephan_ATH
Bis zu diesem Beitrag von mir:
Kein Wunder das Sie nichts verstehen.
Sie schämen sich nicht im geringsten, sie lügen!
War mal wieder zu gutgläubig.
http://www.atheisten.org/forum/viewtopic.php?f=5&t=6938

Und doch vergebe ich Ihnen, um meinetwillen.
Wusste ich nicht das Sie dies:
http://www.atheisten.org/forum/viewtopic.php?f=5&t=6938
taten.

Vielleicht verstehen Sie jetzt. Ich schreibe dies nur um es gerade zu rücken.
Zerstörtes vertrauen ist schwer wieder aufzubauen. Dies weiß jeder ob gläubig oder nicht.
Lassen Sie es sich eine Lehre sein.

@Elrik:
Ich habe dies, wie in Ihrem Beitrag zu sehen ist:
Ich glaube, Sie spielen ein doppeltes Spiel: In Wirklichkeit glauben Sie an Gott und spionieren nur das Atheisten-Forum aus. Aber: Sie müssen sich nicht verstellen, hier sind Sie unter Freunden!
nicht geschrieben.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Freier Wille

Beitrag von Todoroff » Freitag 22. Juli 2011, 21:28

Maranatha
Die Erkenntnis von Gut und Böse hilft mir folglich, die richtigen Entscheidungen zu treffen...
Korrekt und NUR das!
das setzt aber voraus, dass ich auch die Möglichkeit habe, mich frei zu entscheiden, oder?
Logisch!
Todoroff hat geschrieben:Der Sündenfall MUSSTE sein. Gott hat es so bewirkt. Es ist Sein Schöpfungsplan - so und nicht anders vorgesehen. Das kann man wissen, zählt man bis Zwei.
Gott bewirkt, dass Menschen sündigen und bestraft sie dann dafür?
Sie kannten das Gebot und übertraten es, weil sie den Unterschied zwischen Gut und Böse (noch) nicht kannten. Es war die Begierde, die Eva das Gebot übertreten ließt - und wer hat die erschaffen? Das Fleisch IST sündig, weshalb wir IMMER Sünder sind, auch dann, sündigen wir gar nicht (mehr), jedoch wird die Sünde nicht mehr angerechnet für jene, die in Jesus sind. DAS ist die Gnade Gottes.

Dann schickt er seinen Sohn ans Kreuz, um die Menschen von der Sünde zu erlösen, die Gott selber bewirkt hat? Was habe ich jetzt falsch verstanden?
Nichts - auch das stand vor aller Schöpfung SO fest, wie ich glaube. Anderfalls hätte Jesus Christus ja nicht (am Kreuz) vollendet werden können. Alles hat seinen Preis. Und das wieder hat alles was mit dem Teufel zu tun.
Todoroff hat geschrieben:Angenommen Adam und Eva hätten nicht die Frucht vom Baum der Erkenntnis gegessen, dann wären sie bis heute erkenntnislos und noch immer allein (im Garten Eden) - oder wie hätten sie sich vermehren sollen, wenn sie einander nicht erkennen, wie Gott das aus gutem Grunde (so) nennt?
Gott sprach aber nach der Erschaffung von Mann und Weib und VOR der Vertreibung aus dem Paradies:
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht. (Mose 1,28)
Da Gottes Wort "wahr" ist, wäre es Adam und Eva auch ohne Sündenfall möglich gewesen, sich zu vermehren.
Vielleicht - ich weiß es nicht. Sie wußten ja nicht einmal, daß sie nackt waren, besaßen also auch keine Selbsterkenntnis. Offenbar waren sie völlig erkenntnislos, vergleichbar Tieren, die auch keinerlei Erkenntnis (von Gut und Böse) kennen.
Erst nach dem Sündenfall sagt Gott:

1 Mose 3,22
Dann sprach Gott, der Herr: Seht, der Mensch ist geworden wie wir; er erkennt Gut und Böse. Daß er jetzt nicht die Hand ausstreckt, auch vom Baum des Lebens nimmt, davon ißt und ewig lebt!

Anders formuliert:
Ohne Sündenfall wären wir gar keine "richtigen" Menschen, nämlich eigenverantwortlich und mit autarkem Leben, während Tiere nur gelebt werden.

Hat Gott den Teufel auf Eva gehetzt (siehe Hiob)?
Unsere Aufgabe ist es, Gott als existent zu erkennen und dann als Gott anzuerkennen, um uns selbst schließlich aufzugeben und unser Leben Jesus zu schenken, damit wir Seins geschenkt bekommen.

Unsere Aufgabe ist also die Selbstaufgabe(3) in der Erkenntnis(1) und Anerkenntnis(2) Gottes als Antwort auf Sein Wort, durch das wir wurden. Dieser Weg ist, wie ich glaube, der einzige, den Grund der Schöpfung zu erfüllen, nämlich das zu liebende Gegenüber, welches die Liebe (Gott) fordert, zu bilden, was wiederum allein das Werk Gottes ist.

Todoroff hat geschrieben:dann hätte irgendwer irgendwann gesündigt, sich also vom Teufel verführen lassen
Wäre das auch gegen den Willen Gottes möglich gewesen?
Gute Frage - ich glaube nicht.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Freier Wille

Beitrag von Todoroff » Freitag 22. Juli 2011, 21:40

Maranatha
Nun, freier Wille bedeutet für mich, dass ich mich ganz nach meiner Wahl, unabhängig von "Gut" oder "Böse" entscheiden kann.
Sie irren leider. Wir haben keinen freien Willen. Zählen Sie mal bis Zwei. Einen freien Willen hätten wir nur dann, würde auch eintreten, was wir wollen - dann aber gäbe es weder Kranke noch Krankheit oder will das jemand. Tritt aber das nicht ein, was ich will, kann ich meinen Willen nicht verwirklichen, wieso ist er dann frei?

Das heisst: ich habe sehr wohl eine andere Wahl und bin für mein Tun und Handeln selbst verantwortlich!
Entscheidungsfreiheit, die abhängig ist von der Erkenntnis, ist die Wahlmöglichkeit. Wüßten NWler um die reale Existenz Gottes und die Hölle, Ihre Zukunft, würden sie wohl anders handeln. Aber sie sind erkenntnislos und deshalb Werkzeuge des Teufels, nicht aufgrund einer Willensentscheidung, sondern aus Dummheit (Gegenteil von Weisheit) und Unkenntnis, weil sie nicht wissen, daß es keine dritte Möglichkeit gibt: Entweder wir vollbringen (vorsätzlich) den Willen Gottes oder (meist unwissend) den des Teufels.

Jeremia 1,16
Wascht euch! Reinigt euch! Schafft eure bösen Taten aus Meinen Augen! Laßt ab vom frevlen Treiben!

Das sieht kein NWler.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Maranatha
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 2. April 2011, 20:56
Geburtsjahr: 1973

Re: Freier Wille

Beitrag von Maranatha » Samstag 23. Juli 2011, 03:56

breakout hat geschrieben:Ich glaube, Sie spielen ein doppeltes Spiel: In Wirklichkeit glauben Sie an Gott und spionieren nur das Atheisten-Forum aus. Aber: Sie müssen sich nicht verstellen, hier sind Sie unter Freunden!
Oh, noch ein Schachspieler, diesmal aus dem anderen Trollforum! Schauen wir doch mal, wer hier wen veräppelt!

LG
Maranatha
[b]soli Deo Gloria[/b]

Maranatha
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 2. April 2011, 20:56
Geburtsjahr: 1973

Re: Freier Wille

Beitrag von Maranatha » Dienstag 26. Juli 2011, 06:48

pax_et_bonum hat geschrieben:@Stephan_ATH
Sie sollten sich da in diesem Atheisten Forum nicht aufhalten. Geistige Hygiene ist sehr wichtig und schwierig bei solchen Leugnern zu behalten.
Lg
Tja pax_et_bonum, ich sehe hier gleich drei Lügen in einem Satz! Oder wollen Sie das abstreiten?

LG
Maranatha
[b]soli Deo Gloria[/b]

quantenmaschine
Beiträge: 3
Registriert: Montag 22. November 2010, 14:35
Geburtsjahr: 1967
Kontaktdaten:

Re: Freier Wille

Beitrag von quantenmaschine » Donnerstag 11. August 2011, 10:48

Freier Wille = Willensfreiheit (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Wille)
Entscheidungsfreiheit = Jede mögliche Entscheidung kann getroffen werden.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Freier Wille

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 11. August 2011, 12:59

quantenmaschine

Entscheidungsfreiheit = Jede mögliche Entscheidung kann getroffen werden.
Es gibt aber nur zwei Entscheidungsmöglichkeiten, die für Gut oder Böse. Das aber kann eine Maschine nicht wissen, auch keine quantenmaschine, weil Maschinen nichts wissen. Menschen wissen das schon. Aber wie bewirkt eine Maschine (Evolutionsprodukt) einen Menschwerdungsprozeß?

Durch Christus lebendig gewordene Leute
sind gehorsame Menschen.
Friedrich von Bodelschwingh

Und das heißt, Sie sind tot, weil Sie noch nie zu Leben gelangt sind.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten