Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Alle philosophischen Themen

Moderatoren: Todoroff, Eser

Antworten
Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 13. April 2011, 12:24

- - - - - - - - - P H I L O S O P H I S C H E S - I N S T I T U T
- - - - Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff - Philosoph - Autor
- - - - - - - - - - - - - - - 78073 Bad Dürrheim
- - - - - - - - - - - - georg-todoroff@hotmail.com
- - - -Z U R - E H R E - D E I N E S - H E I L I G E N - N A M E N S
- - - - - - - - - - - - - V A T E R - I M - H I M M E L
- - - - - - - - - - - - - - http://www.g-todoroff.de
- - - - Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
- - - - - - - - - leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
- - - - - - - - - - - - - - - - - leugnet 1 + 1 = 2.
- - - - Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
- - - - denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
- - - - - - - - - - - - - als Ochse und Esel, sagt Gott,
- - - - - - - - - - - - dumm wie Ein-Stein, weil bereits
- - - - - - - - - - - - - tot in Gottes Lebensordnung,
- - - - - - - weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den
- - - - - - - - - weltweiten Verfall unserer Zivilisation in
- - - - - - - - - - - - - - - Barbarei ist, lehrt Gott.
- - - - - - - - - - - - - - Hilf uns, Vater im Himmel
_____________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - - - Zehnter Gottesbeweis
- - - - - - - - - - - - - - - - - Schöpfer-Mensch

Das Kriterium der Wahrheit ist Widerspruchsfreiheit.
Gottlose können mit all ihrer, sich stetig selbst widersprechenden Naturwissenschaft nicht die Entstehung des Weltalls und auch nicht die Entstehung des Lebens erklären. Alle ihre Modelle sind als Lügen entlarvt und ihre Falschheit ist wissenschaftlich bewiesen, sogar mathematisch, was allein schon Gott beweist. Evolution und Urknall hat es nie gegeben und diese hirnrissige Relativitätstheorie von Dumm-wie-Ein-Stein wurde mittels Teilung durch Null gewonnen, ist also nicht mehr als grober Unfug.
Alle Naturwissenschaft vermag nicht die Fragen zu beantworten, woher die Materie kommt und woher das Leben. Die Frage, woher Gott kommt, ist beantwortet.
http://www.gtodoroff.de/urteilth.htm
http://www.gtodoroff.de/buch.htm
So sind auch alle Gottlosen (Menschen ohne den Heiligen Geist, derzeit sieben Milliarden) unfähig, die drei speziellen und die drei allgemeinen Fragen nach dem Grunde zu beantworten und vermögen deshalb nicht einmal zu erahnen, warum und wozu sie leben und sterben.
http://www.gtodoroff.de/dreifrag.htm
Doch wer diese elementaren Fragen nicht beantworten kann, ist ein Scharlatan, ein Schaumschläger, ein Lügner und Mörder, wie die Erfahrung, sechstausend Jahre Geschichte, lehrt.

Das Schöpfungsgesetz, erster Gottesbeweis, lautet
- - - - - - - - - - - - - - -E I N H E I T - D E S - G E G E N S A T Z E S

http://www.gtodoroff.de/edg.htm
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2070

Der zweite Beweis der realen Existenz Gottes
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2071
legt offen, daß Gott der Verfasser der Bibel ist.

Der dritte Beweis ist ein dreitausendfacher experimenteller Beweis der realen Existenz Gottes
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2072

Der vierte Beweis behandelt die stetigen Offenbarungen Gottes in allen seinen Werken.
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2073

Der fünfte Gottesbeweis erklärt das Schöpfungsgesetz in der geistigen Welt.
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2074

Der sechste Gottesbeweis
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2076
offenbart, daß alle Naturwissenschaft Gott stetig beweist in allen Seinen Werken und all Seinem Wirken, Ihn aber zugleich leugnet mit der vorsätzlich falschen Interpretation von Fakten nach dem Vorbild von Dumm-wie-Ein-Stein, dem größten Lügner und Betrüger aller Zeiten, mit seiner völlig realitätsfremden RTh, was mathematisch und physikalisch (experimentell) und philosophisch bewiesen ist, unwiderlegt seit 30 Jahren, samt der aus ihr geschlußfolgerten, ebenso völlig hirnrissigen Urknalltheorie, unvereinbar mit der Realität. In identischer Weise wird, dem Teufel folgend, Gottes Wort, die Bibel, seit dem dritten Jahrhundert von den Antichristen mit ihrer satanischen Lüge vom Drei-Einigen-Gott (DEG) vergewaltigt
http://www.gtodoroff.de/antichr.htm #
Der Antichrist
was als Sünde wider den Heiligen Geist eingestuft werden muß.
http://www.gtodoroff.de/dreiei.htm #
Die satanische Lüge vom DEG
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2069
Es ist auffallend, daß die Lügen der Gottlosen und der Antichristen identischer Qualität sind, demselben Strickmuster folgen, was den Teufel offenbart und somit Gott beweist.

Der siebte Gottesbeweis behandelt den mathematischen Aufbau der Materie, die Primzahlcodierung.
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2079

Der achte Beweis der realen Existenz Gottes ist der Mensch selbst.
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2080

Der neunte Gottesbeweis behandelt den qualitativen Unterschied zwischen Mensch und Tier, was evolutionsbiologisch unerklärbar, weil unmöglich ist.
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtop ... =12&t=2084

Römer 1,20
Seit Erschaffung der Welt wird Gottes unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, Seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind die Gottlosen und Ungerechten unentschuldbar.

Der Mensch, erschaffen als Abbild Gottes, dazu berufen, sich von Gott zu Seinem Ebenbild gestalten zu lassen, zu werden wie Jesus Christus, der, als Mensch, gezeugt von Gott vor aller Schöpfung (erster Schöpfungstag), ein vollkommenes Ebenbild Gottes ist, vollendet am Kreuz, ist ein einziger Beweis der realen Existenz Gottes, körperlich, seelisch und geistig.
Ist Gott ein Schöpfer-Gott, so muß (bereits) Sein Abbild (und nicht erst Sein Ebenbild), der Mensch, ein Schöpfer-Mensch sein. Der Mensch ist ein Schöpfer, auch wenn all sein Vermögen zurückzuführen ist auf das Wirken Gottes, jede Idee, jede Erkenntnis, jeder Fortschritt, denn aus uns selbst ist einfach gar nichts. So hat der Mensch, wie Gott, auch neue Materie erschaffen wie Kunststoffe, Metalle, Treibstoffe, daneben Bauwerke, Computer, Fahr- und Schwimm- und Fluggeräte usw.

Psalm 82,6-7
„Wohl habe Ich gesagt: Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten. Doch nun sollt ihr sterben wie Menschen, sollt stürzen wie jeder der Fürsten.“


Johannes 10,34-36
Jesus erwiderte ihnen: Heißt es nicht in eurem Gesetz: Ich habe gesagt: Ihr seid Götter? Wenn Er jene Menschen Götter genannt hat, an die das Wort Gottes ergangen ist, und wenn die Schrift nicht aufgehoben werden kann, dürft ihr dann von dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat, sagen: Du lästerst Gott - weil Ich gesagt habe: Ich bin Gottes Sohn?


Psalm 8,6-9
Du hast den Menschen nur wenig geringer gemacht als Gott, hast ihn mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt. Du hast ihn als Herrscher eingesetzt über das Werk Deiner Hände, hast ihm alles zu Füßen gelegt: All die Schafe, Ziegen und Rinder und auch die wilden Tiere, die Vögel des Himmels und die Fische im Meer, alles, was auf den Pfaden der Meere dahinzieht.

q.e.d.

Weil die Zahl der Gottesbeweise endlos ist, soll dieser der letzte sein.
Weitere Gottesbeweise sind (beispielsweise):
1.
Alle Lungenatmer in den Ozeanen - wenn die Entwicklung von Lungen aus Kiemen, was unmöglich ist, ein Selektionsvorteil ist, um an Land leben zu können, so kann es nicht zugleich ein Vorteil sein, wieder in den Ozean als Lungenatmer zurückzukehren.
2.
Meeresschildkröten - sind extrem schlecht an ihre Umwelt angepaßt und dürfte nach den angeblichen Selektionsprinzipien dieser faschistischen Ideologie Evolution nicht existieren.
3.
Flugunfähige Vögel - ist die Entwicklung von Flugfähigkeit ein Selektionsvorteil, dann dürften flugunfähige Vögel nicht existieren, hätte es je Evolution gegeben.
4.
Fliegende Fische - besitzen keinerlei Selektionsvorteil.
5.
Rindviecher - können aus Gras Milch herstellen, der Mensch nicht einmal einen Grashalm.
6.
Photosynthese (Lebensprozeß einer Pflanze) - angeblich von der Materie zufällig entwickelt durch (nicht zu beobachtende) Selbstorganisation, was nachzuahmen der Mensch aber mit all seiner Wissenschaft und Technik nicht fähig ist.
7.
Röhrenaale, Seepferdchen, Korallen, Flußpferde, lebend gebärende Schlangen ...
9.
Das Weltall - alle Materie, ist wohlgeordnet, mathematisch perfekt; der Zufall vermag nur Chaos zu erzeugen
10.
Gedankenübertragung, Nahtoderfahrungen, Totenbeschwörung, dämonische Besessenheit, Auferstehung von Jesus Christus ...
11.
Das Gigantische (Dinosauriere) ist dem Untergang geweiht. Der Mensch ergeht sich im Gigantischen in seiner Hybris (11.9.2001; 11.03.2011)

Evolution wird nicht beobachtet, aber geglaubt.
Urknall wird nicht beobachtet, aber geglaubt.
Gott wird beobachtet, aber nicht geglaubt.

Die japanische Lebensideologie kennt nur das Irdische, weshalb in diesem Volk Technikgläubigkeit zum Götzendienst verkommen ist (Technik als neuen gott anbeten), was man Hybris nennt, und zwingend enden muß in (von Gott gewirkten) Katastrophen (als ein Akt von Liebe), die bereits aus der Geschichte bekannt sind in vergleichbaren Fällen und in einer klo-balisierten Welt primär ein Warnsignal für den Rest der Welt darstellen, was jedoch Gottlose in ihrer unglaublichen Verblendung und Verblödung (mit Evolution und Urknall) zu erkennen nicht fähig sind (Tschernobyl, Harrisburg, Golf von Mexiko, Seveso, Bophal, Basel ...). So ist das Leben der Menschheit heute eine einzige Provokation Gottes, was ihr Ende ist.

Gott spiegelt unseren seelisch-geistigen Entwicklungsstand in unser Leben, so daß wir nur Schachfiguren sind, allerdings mit der Entscheidungsfreiheit - das ist nicht Willensfreiheit -, ob wir bei den Schwarzen (den Verlierern) oder den Weißen (den Gewinnern) mitspielen. Die Spielregeln sind bekannt, und auch der Spielausgang sind nachlesbar.
Die Wahrheit, Jesus Christus, glauben nur Gottesfürchtige, und die Gottlosen glauben eine endlose Zahl von Lügen des Teufels, der ihr Vater ist, womit sie täglich aufs Neue Jesus Christus, die Wahrheit, kreuzigen.
Gott ist die Liebe. Er liebt jeden Menschen, jedes Seiner Geschöpfe bedingungslos. Liebe setzt Gerechtigkeit voraus. Gott ist gerecht. Gott straft nicht. Alles, was Gott wirkt, und Gott bewirkt ALLES, weil Er als Allmacht allein Handelnder ist in Seiner Schöpfung, ist ein Liebesakt, die Sündflut, die Kreuzigung von Jesus Christus, Seines monogenen Sohnes, die beiden Weltkriege, Tschernobyl und Fukuschima und auch die Hölle. Um das zu begreifen, bedarf es des Heiligen Geistes, der einer von sieben Geistern Gottes ist.

Obwohl die Gottlosen sich spätestens seit dem ersten Weltkrieg dazu entschlossen haben, einen
Krieg gegen Gott, gegen das Leben schlechthin, zu führen - manifeste Symbole sind Kernkraftwerke (die Kathedralen der Hölle), ABC-Waffen (das ABC der Naturwissenschaft), Raumfahrt und Gentechnik - ist Gottes Gnade so groß, weil Er möglichst viele retten will, das zweite Kommen von Jesus Christus noch immer hinauszuzögern, das verbunden ist mit einem FURCHTBAREN Gericht, das zwei Drittel der Menschheit dahinraffen wird. So erklären sich die vielen Katastrophen, die Gott wirkt, um viele noch zur Umkehr zu bewegen. Doch Gottlose, Ursache all dieser Katastrophen, scheinen lernunfähig und belehrungsresistent (geworden) zu sein, eben kleine bockige Kinder, die nichts wissen, dafür aber alles besser.
Ohne Gott hätte sich die Menschheit schon lange in einem atomaren Weltkrieg ausgerottet.

Jeremia 8,4-10
Du sollst zu ihnen sagen: So spricht der Herr: Wer hinfällt, steht der nicht wieder auf? Wer vom Weg abkommt, kehrt der nicht wieder zurück? Warum wendet dieses Volk sich ab und beharrt auf der Abkehr? Warum hält es am Irrtum fest, weigert sich umzukehren? Ich horche hin und höre: Schlechtes reden sie, keiner bereut sein böses Tun und sagt: Was habe ich getan? Jeder wendet sich ab und läuft weg, schnell wie ein Roß, das im Kampf dahinstürmt. Selbst der Storch am Himmel kennt seine Zeiten: Turteltaube, Schwalbe und Drossel halten die Frist ihrer Rückkehr ein; Mein Volk aber kennt nicht die Rechtsvorschriften des Herrn. Wie könnt ihr sagen: Weise sind wir, und das Gesetz des Herrn ist bei uns? Ja! Aber der Lügengriffel der Schreiber hat es zur Lüge gemacht. Zuschanden werden die Weisen, sie stehen bestürzt da und werden gefangen. Das Wort des Herrn haben sie verworfen, und ihre eigene Weisheit, was nützt sie ihnen? Darum gebe Ich ihre Frauen an Fremde, ihre Felder an Eroberer. Sind sie doch alle, vom Kleinsten bis zum Größten, nur auf Gewinn aus; vom Propheten bis zum Priester betrügen sie alle.


Jeder glaubt das, was er glauben will, solange er nicht wissend ist. Die reale Existenz Gottes jedenfalls ist endlos oft mathematisch, historisch, experimentell und philosophisch bewiesen, weshalb man sie nicht glauben muß. Evolution und Urknall kennen keinen einzigen Beweis. Glauben sollen wir, was kein Kirchen-Christ = Religiöser = Antichrist glaubt, daß Jesus Christus von Gott gesandt worden ist, um dann Gott glauben zu können, Seinem in der Bibel niedergelegten Wort.

Johannes 17,3
Das ist das ewige Leben: Dich, den einzigen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den Du gesandt hast.


Johannes 17,7-8
Sie haben jetzt erkannt, daß alles, was Du Mir gegeben hast, von Dir ist. Denn die Worte, die Du Mir gegeben hast, gab Ich ihnen, und sie haben sie angenommen. Sie haben wirklich erkannt, daß Ich von Dir ausgegangen bin, und sie sind zum Glauben gekommen, daß Du Mich gesandt hast.


Das ist unvereinbar mit dem DEG, an den nur Antichristen glauben.
q.e.d.

Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.


http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm #
Der Weg zu Gott

A L L E S
- L I E B E
georg todoroff

Nur in der
Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.


Jesus Christus
ist die Mensch gewordene Liebe Gottes.

Jesus Christus
starb für uns, damit wir für Ihn leben.

Es beginnt mit
Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit,
um in der
Liebe, Gott, zu enden.
_____________________________________________________________________________

- - - - - - - - - - - - - - -
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Doktor Noetigenfalls
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 10. Juni 2011, 15:08
Geburtsjahr: 1975

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Doktor Noetigenfalls » Montag 27. Juni 2011, 17:28

Todoroff hat geschrieben: Gott ist die Liebe. Er liebt jeden Menschen, jedes Seiner Geschöpfe bedingungslos. Liebe setzt Gerechtigkeit voraus. Gott ist gerecht. Gott straft nicht. Alles, was Gott wirkt, und Gott bewirkt ALLES, weil Er als Allmacht allein Handelnder ist in Seiner Schöpfung, ist ein Liebesakt, die Sündflut, die Kreuzigung von Jesus Christus, Seines monogenen Sohnes, die beiden Weltkriege, Tschernobyl und Fukuschima und auch die Hölle.
Hallo,

*so* beweist Gott seine Liebe? Na schönen Dank auch. Eigentlich steckt man jemanden, der Menschen quält und umbringt und aussagt, dies wäre ein "Liebesakt" an den Opfern, in die Geschlossene und schmeißt den Schlüssel weg.

Wissen Sie, ich habe heute ein zwei Tage altes Baby auf dem Arm gehalten und zugesehen und gespürt, wie es sich im Schlaf gerührt hat. Da Sie ja auch Familie haben, kennen Sie dieses Gefühl sicher.

Wenn Gott solche Wesen in der Sintflut elendig ersäuft oder im Bombenregen der Weltkriege verbrennt, begeht er keinen Liebesakt, sondern waltet mit Perversion, Terror und Grauen. Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Todoroff » Montag 27. Juni 2011, 19:06

Doktor No

Eigentlich steckt man jemanden, der Menschen quält und umbringt und aussagt, dies wäre ein "Liebesakt" an den Opfern, in die Geschlossene und schmeißt den Schlüssel weg.
Falsche Voraussetzung: Gott quält nicht und Gott tötet nicht. Das Problem: Sie wissen nicht, wovon Sie babbeln und auch nicht, was Sie daherbabbeln.

Wenn Gott solche Wesen in der Sintflut elendig ersäuft oder im Bombenregen der Weltkriege verbrennt, begeht er keinen Liebesakt, sondern waltet mit Perversion, Terror und Grauen.
Warum?
Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?
Vollkommene Liebe (Gottes) ist es, den Menschen das zu geben, was Sie erstreben. Ihre Liebe wäre eine Diktatur?

Sprüche 17,5
Wer des Dürftigen spottet, schmäht dessen Schöpfer;
wer sich freut über Unglück, bleibt selber nicht straflos.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Elrik » Montag 27. Juni 2011, 23:30

Hallo,

*so* beweist Gott seine Liebe?


Nein, Gott beweist es nicht, sondern tut es, den Menschen, die gesamte Schöpfung lieben. Nur der Mensch hält nichts davon und bezeichnet Waffenprodultionsanlagen als Kraftwerke, weil es es ach so gewinnbringend ist, Krieg als Standbein zu benutzen. Gott tut das nicht. ES gibt weder Atom- noch Kernkraftwerke. Das sind höchstens Wärmekraftwerke, da aber das Ziel die Produktion von Plutonium ist und Wärme nur ein Nebenprodukt, sind es keine Kraftwerke.

Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?

Liebe definiert man nicht, sondern man erfährt sie, erkennt sie.

Doktor Noetigenfalls
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 10. Juni 2011, 15:08
Geburtsjahr: 1975

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Doktor Noetigenfalls » Mittwoch 29. Juni 2011, 16:01

Todoroff hat geschrieben:
Doktor Noetigenfalls hat geschrieben: Eigentlich steckt man jemanden, der Menschen quält und umbringt und aussagt, dies wäre ein "Liebesakt" an den Opfern, in die Geschlossene und schmeißt den Schlüssel weg.
Falsche Voraussetzung: Gott quält nicht und Gott tötet nicht. Das Problem: Sie wissen nicht, wovon Sie babbeln und auch nicht, was Sie daherbabbeln.
Sie sagen: Gott bewirkt alles. Also nicht auch die Qual und das Töten? Oder kann man ihn dafür nicht verantwortlich machen, wenn man so will?
Todoroff hat geschrieben:
Doktor Noetigenfalls hat geschrieben: Wenn Gott solche Wesen in der Sintflut elendig ersäuft oder im Bombenregen der Weltkriege verbrennt, begeht er keinen Liebesakt, sondern waltet mit Perversion, Terror und Grauen.
Warum?
Diese Frage *können* Sie einfach nicht ernstmeinen! Oder ist das Ersäufen eines Babys für Sie tatsächlich ein Liebesakt? Dann sind Sie krank.
Todoroff hat geschrieben:
Doktor Noetigenfalls hat geschrieben: Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?
Vollkommene Liebe (Gottes) ist es, den Menschen das zu geben, was Sie erstreben. Ihre Liebe wäre eine Diktatur?
Was erstrebt ein zwei Tage altes Kind? Den Tod im Bombenfeuer?

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Todoroff » Donnerstag 30. Juni 2011, 18:20

Doktor No

Sie haben keinen einzigen Beweis auch nur angedacht, geschweige denn widerlegt und verfehlen so das Thema, woran zu erkennen ist, daß Sie solch einfachen Dinge bereits überfordern.

Sie sagen: Gott bewirkt alles. Also nicht auch die Qual und das Töten? Oder kann man ihn dafür nicht verantwortlich machen, wenn man so will?
Gott spiegelt unseren seelisch-geistigen Entwicklungsstand in unser Leben. Die Verkommenheit der Welt (Krieg, Folter, Massenmord, Hunger, Krankheit) ist also ein Spiegelbild der erschreckenden Verkommenheit der Menschheit, wovon Sie ein Exemplar sind.

Wenn Gott solche Wesen in der Sintflut elendig ersäuft
Die Elenden sind ersoffen, Noah nicht.
oder im Bombenregen
gebaut und abgeworfen von Knechten Satans wie Ihnen.
der Weltkriege verbrennt, begeht er keinen Liebesakt, sondern waltet mit Perversion, Terror und Grauen.

Diese Frage *können* Sie einfach nicht ernstmeinen! Oder ist das Ersäufen eines Babys für Sie tatsächlich ein Liebesakt? Dann sind Sie krank.
Sie sind zu klein und zu dumm - wie das Schaf schauen Sie nur auf das Fresserchen vor den Füßen. Auch Ihr geistiger Horizont hat den Radius Null - wie Dumm-wie-Ein-Stein meint - gehen Sie in ein Kindergartenforum, davon gibt es genug. Hier sind Sie hoffnungslos überfordert.

Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?
Liebe muß nicht definiert werden, weil Gott die Liebe ist, auch dann, wenn Sie das in Ihrem erschreckenden Unverstand zu begreifen nicht fähig sind. Wie definieren denn Sie Liebe?
Liebe ist das, was Gott darunter versteht. Für Sie, wie für alle Gottlosen, ist Liebe Besitzen und Begehren.


Was erstrebt ein zwei Tage altes Kind? Den Tod im Bombenfeuer?
z.B. Sie erstreben solche Frevel - oder was tun Sie gegen die atomaren Sprengstoffproduktionsanlagen? Jeder Knecht Satans arbeitet am Untergang der Menschheit, jeder Gottesleugner, also auch Sie, und jeder, der den Teufel als Vater hat, den er so lange hat, solange er nicht Gott als Vater hat in dem und durch den Heiligen Geist Gottes, der Erstlingsgabe.

Joh 12,24
Amen, amen, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht.

Sie verweigern Demut und Erkenntnis, also werden Sie den zweiten Tod sterben.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Doktor Noetigenfalls
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 10. Juni 2011, 15:08
Geburtsjahr: 1975

Re: Zehnter Gottesbeweis - Schöpfer-Mensch

Beitrag von Doktor Noetigenfalls » Freitag 1. Juli 2011, 23:33

Todoroff hat geschrieben:
Sie sagen: Gott bewirkt alles. Also nicht auch die Qual und das Töten? Oder kann man ihn dafür nicht verantwortlich machen, wenn man so will?
Gott spiegelt unseren seelisch-geistigen Entwicklungsstand in unser Leben. Die Verkommenheit der Welt (Krieg, Folter, Massenmord, Hunger, Krankheit) ist also ein Spiegelbild der erschreckenden Verkommenheit der Menschheit, wovon Sie ein Exemplar sind.

Wenn Gott solche Wesen in der Sintflut elendig ersäuft
Die Elenden sind ersoffen, Noah nicht.
oder im Bombenregen
gebaut und abgeworfen von Knechten Satans wie Ihnen.
der Weltkriege verbrennt, begeht er keinen Liebesakt, sondern waltet mit Perversion, Terror und Grauen.

Diese Frage *können* Sie einfach nicht ernstmeinen! Oder ist das Ersäufen eines Babys für Sie tatsächlich ein Liebesakt? Dann sind Sie krank.
Sie sind zu klein und zu dumm - wie das Schaf schauen Sie nur auf das Fresserchen vor den Füßen. Auch Ihr geistiger Horizont hat den Radius Null - wie Dumm-wie-Ein-Stein meint - gehen Sie in ein Kindergartenforum, davon gibt es genug. Hier sind Sie hoffnungslos überfordert.

Wie maßlos ist es, sich solchen Horror als Liebesbekundung schönzureden! Oder definieren Sie Liebe etwa vollkommen anders als andere Menschen?
Liebe muß nicht definiert werden, weil Gott die Liebe ist, auch dann, wenn Sie das in Ihrem erschreckenden Unverstand zu begreifen nicht fähig sind. Wie definieren denn Sie Liebe?
Liebe ist das, was Gott darunter versteht. Für Sie, wie für alle Gottlosen, ist Liebe Besitzen und Begehren.


Was erstrebt ein zwei Tage altes Kind? Den Tod im Bombenfeuer?
z.B. Sie erstreben solche Frevel - oder was tun Sie gegen die atomaren Sprengstoffproduktionsanlagen? Jeder Knecht Satans arbeitet am Untergang der Menschheit, jeder Gottesleugner, also auch Sie, und jeder, der den Teufel als Vater hat, den er so lange hat, solange er nicht Gott als Vater hat in dem und durch den Heiligen Geist Gottes, der Erstlingsgabe.
Sie schwafeln. Antworten Sie doch einfach klipp und klar: Hat Gott in der Sintflut (fast) alle Kinder ersäuft? Bewirkt er alles oder nicht? Falls ja: Also auch den Bombentod in Kriegen? Das Krepieren in KZs? Den Schrecken in Jugoslawien, Kongo und sonstwo? Bewirkt er es oder nicht? Falls ja: *Das* ist also Ausdruck der Liebe, der ultimativen göttlichen Liebe??
Sie wollen recht haben - Sie haben recht.

Antworten