Das Wunder der CO2-Lüge

Ungeklärtes, Auffälliges, Beobachtetes

Moderatoren: Todoroff, Eser

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Todoroff » Montag 14. Dezember 2009, 00:41

Aragorn
Wir erlauben dem bösen Klima bis zum Jahr 2050, die Temperaturen noch um 2°C zu erhöhen, gelle Aragorn. Die Pole schmelzen aber heute schon bei 0,8° C Erhöhung, 2050 wären es dann 3°C. Dann gibt es kein Eis mehr auf dem Planeten, glaube ich, denn JEDES Jahr erschrecken unsere tollen NWler darüber, daß das Eis viel schneller schmilzt als sie angenommen/berechnet haben mit ihren Idiotenmodellen, die nichts taugen.

Gott ist nichts unmöglich.
Jeder glaubt, was er glauben will, solange er nicht wissend ist.
Ich glaube Gott, weil und weshalb ich wissend bin. Deshalb mag der eine glauben, es sei CO2 und der andere, es sei die Präzession und der dritte, es sei beides, und der vierte, es sei etwas ganz anderes. Am Ende werden wir es NICHT wissen! Daß wir aber alle sterben müssen, das wissen wir (von Anfang an)! Aber wer will schon davon etwas wissen.

Jeder verkündet, was er zu geben hat. Sie, Aragorn verkünden den Tod mit RTh und ETh und UTh, weil sie tot sind, ich verkünde das Leben, Jesus Christus, die Befreiung vom Tod, in und durch Jesus Christus, weshalb Sie der bessere Mensch sind, gelle. Da sind wir uns doch einig, so wie Jesus und der Teufel, ihr Vater, sich einig sind.

Die frohe Botschaft lautet, daß wir den Tod nicht schauen müssen, denn die einen sterben in's Leben, in Jesus hinein, in den Himmel, und die anderen den (zweiten) Tod, in die Hölle, vorerst mal in die Unterwelt.

Sprüche 8,36
Doch wer Mich verfehlt, der schadet sich selbst; alle, die Mich hassen, lieben den Tod.

Jes 40,17
Alle Völker sind vor Gott wie ein Nichts, für Ihn sind sie wertlos und nichtig.

Weisheit 1,13-14:
Gott hat den Tod nicht gemacht, und Er hat keine Freude am Untergang der Lebenden. Zum Dasein hat Er alles geschaffen, und heilbringend sind die Geschöpfe der Welt. Kein Gift des Verderbens ist in ihnen, das Reich des Todes hat keine Macht auf der Erde; denn die Gerechtigkeit ist unsterblich.

Weisheit 2,24
Durch den Neid des Teufels kam der Tod in die Welt, und ihn erfahren alle, die ihm angehören.

Weisheit 1,16
Die Frevler holen winkend und rufend den Tod herbei und sehnen sich nach ihm wie nach einem Freund; sie schließen einen Bund mit ihm, weil sie es verdienen, ihm zu gehören.

Zu diesen Intelligenzbolzen dürfen Sie sich zählen.

Joh 8,51
Amen, amen, Ich sage euch: Wenn jemand an Meinem Wort festhält, wird er auf ewig den Tod nicht schauen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Todoroff » Montag 14. Dezember 2009, 23:23

Aragorn
Gestern war es noch die periodisch schwankende Sonnenaktivität. Wie sich diese auf das Klima auswirkt, konnten Sie mir nicht erklären
Die Statistik spricht für sich - hat Sie selbiges einfaches Bild überfordert?
also ist jetzt die Präzession der Erde schuld?
Schuld tragen alle Gottlosen, also z. B. Sie durch die Verweigerung von Erkenntnis mittels Leugnung von Tatsachen, denn Gott bewirkt alles.
Gottlosigkeit bedingt den Tod!

Sie schreiben auf Ihre Seite:
Todoroff hat geschrieben:Die Erdachse "schreibt" im Verlaufe von rund 26.000 Jahren einen Kreis in den Himmel. Dabei ändert sich ihr Neigungswinkel zur Sonne um rund 7°
Die Änderung des Neigungswinkels besteht hier aber lediglich in einer leichten Verschiebung der Jahreszeiten.
Falsch! Schon wieder nichts begriffen - warum sollten Sie auch? Wer mit den Nerven (Gehirn) denkt, der denkt eben gar nicht. Weiterhin nur Lügen, um Erkenntnis zu verweigern und um den Tod zu verkünden.
wie sich an dem Diagramm erkennen lässt, zu dem Sie immer noch keine Stellung genommen haben.
Falsch! Weiterhin nur Lügen, um Erkenntnis zu verweigern und um den Tod zu verkünden.
Haben Sie Lügner Stellung bezogen auch nur zu EINEM Paradoxon? - haben Sie nicht!
Haben Sie Lügner und Demagoge Stellung bezogen zu dem Diagramm der Sonnenfleckenzyklen? - haben Sie nicht.
Sie glauben, was Sie glauben wollen und verweigern Wissen, wie es einem Fanatiker geziemt.

Gott als Verfasser der Bibel ist mathematisch, philosophisch und experimentell endlos oft bewiesen.
RTh und UTh und ETh kennen keinen einzigen Beweis. Zusätzlich ist die Falschheit dieser Modelle wissenschaftlich einwandfrei bewiesen, mathematisch, philosophisch und experimentell.
Evolution und Urknall hat es nie gegeben und wurde deshalb auch noch nie beobachtet.
Die reale Existenz Gottes wird entgegen aller Vernunft und aller Logik geleugnet, ohne Verstand. Das bedingt den Untergang der Menschheit, weshalb nur FMF (Fundamentalistische MaterieFanatiker) solche Lügen verkünden, um in ihrem verbrecherischen Sein ihrem (seelischen und geistigen) Terrorwahn zu frönen, der Anfang des dritten Jahrtausends JEDES JAHR(!) 100 Millionen Menschenleben fordert, mehr als in allen Kriegen und Katastrophen der Menschheit zusammen.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Elrik » Dienstag 15. Dezember 2009, 09:18

Ich träumte, dass ich den Vögeln befehligen konnte, sogar Fledermäuse hörten auf mich. Sie flogen wann und wohin ich es wollte.

Indigo
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 21:27

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Indigo » Dienstag 15. Dezember 2009, 10:33

Wissenschaftler bestätigen, die Sonne verändert das Klima

Der Zyklus der Sonne steuert das Klima

Topwissenschaftler macht Kehrtwende, das Klima wird kühler
Aus dem Link hat geschrieben:........ Damit ist doch die Angst vor der Klimaerwärmung unbegründet, alle Massnahmen welche uns die Politiker laufend aufzwingen sind nicht notwendig, wir müssen kein schlechtes Gewissen haben wenn wir ausatmen, rülpsen oder furzen, und die ganzen Behauptungen das CO2 wäre ein ganz schlimmer Klimakiller sind alles Lügen ... wie ich schon immer in meinen fast 70 Artikeln gesagt habe.

Die unbewiesene Theorie über die globale Erwärmung basiert auf der Idee, die Ozeane des Atlantik und des Pazifik würden die Wärme absorbieren, die durch den Treibhauseffekt des vom Menschen gemachte CO2 verursacht wird entsteht. Diese Wärme würde sich durch die Strömungen über die Welt verteilen und die Temperaturen auf der ganzen Erde drastisch erhöhen. ................

Euch (Pack(Cdh), Aragorn, ...) kann man jeden hanebüchenen Unsinn verkaufen, Hauptsache es läuft oft genug im Fernsehen!
Ihr würdet sogar eure eigenen Eltern umbringen, wenn die euch das weiß machen würden, ...
Für euch kann man nur noch Beten!




lg

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Aragorn » Dienstag 15. Dezember 2009, 11:58

Indigo hat geschrieben:Euch (Pack(Cdh), Aragorn, ...) kann man jeden hanebüchenen Unsinn verkaufen, Hauptsache es läuft oft genug im Fernsehen!
Und du glaubst auch alles, sobald es irgendwo im Netz steht, was?
Denkst du Naturwissenschaftler und Politiker würden so ein Affentheater veranstalten, wenn das alles Unsinn wäre?
Willst du etwa auch bestreiten, dass CO2, CH4, N2O usw. Auswirkungen auf's Klima haben?
Die Kopplung von Treibhausgaskonzentration und globaler mittlerer Temperatur sind empirisch belegt (siehe Diagramm) und noch dazu physikalisch erklärbar.
Natürlich nimmt die Sonnenaktivität ebenfalls Einfluss auf unser Klima, doch du kannst das Problem nicht allein darauf beschränken. Es ist sehr viel komplexer und vielschichtiger.
Es reicht natürlich auch nicht aus, alles allein auf die Veränderung der Konzentration der Treibhausgase zurückzuführen. Doch dies ist das einzige auf das wir Einfluss nehmen können, das einzige Rad, an dem wir mitdrehen können, und sollten.
Indigo hat geschrieben:Ihr würdet sogar eure eigenen Eltern umbringen, wenn die euch das weiß machen würden, ...
Nimm deinen Mund nicht zu voll.
Indigo hat geschrieben:Für euch kann man nur noch Beten!
Ich bete lieber dafür, dass ignorante, selbstgefällige Leute wie du niemals in veranwortungsvolle Positionen gelangen.
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Indigo
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 21:27

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Indigo » Dienstag 15. Dezember 2009, 12:14

Auf Realitätsverweigerer habe ich keinen Bock mehr, deshalb halte ich mich auch hier mehr & mehr zurück.

Du solltest nochmal lesen!
Aber,,,, lass es, das begreifst Du sowieso nicht, dafür bist Du/Ihr schon zu sehr obrigkeitshörig, medienmanipuliert, gehirngewaschen und dreimal chemisch gereinigt.

Ihr seid die perfekten Sklaven dieses satanischen Weltbildes!

Glückwunsch!



lg

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Elrik » Dienstag 15. Dezember 2009, 14:10

Indigo hat geschrieben:Auf Realitätsverweigerer habe ich keinen Bock mehr, deshalb halte ich mich auch hier mehr & mehr zurück.

Du solltest nochmal lesen!
Aber,,,, lass es, das begreifst Du sowieso nicht, dafür bist Du/Ihr schon zu sehr obrigkeitshörig, medienmanipuliert, gehirngewaschen und dreimal chemisch gereinigt.

Ihr seid die perfekten Sklaven dieses satanischen Weltbildes!

Glückwunsch!

lg
Ein Tief oder ein Hochdruckgebiet breitet sich auch nicht global aus, von daher ist schonmal blödsinn von einer globalen gefahr zu reden. Aber im detail.. Was passiert mit Kohle wenn sie verglüht? Sie wird zu asche. Was ist Asche, wenn nicht Erde? Rußfilter sollten doch die Kohle (C im CO2-Molekühl) verglühen oder? Wie also können wir davon ausgehen, dass irgendwelche Dinge in der Erde über der Erde im Wasser etc. unseren Lebensraum zerstören? Beeinträchtigung ist keine Frage, denn wo viele Schornsteine übermäßig Qualmen wird es Rußig, Temperaturen steigen nicht, aber die örtliche Wärme umgekehrtproportional zum Licht, die Luft wird stickig, trocken, sauerstoffarm, rußig. CO2 ist überhaupt gar kein Gas, also von wegen Treibhausgas.

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Elrik » Dienstag 15. Dezember 2009, 20:58

thomas41 hat geschrieben:
Indigo hat geschrieben:Auf Realitätsverweigerer habe ich keinen Bock mehr
Das zielt aber genau auf dich, Elrik und Todoroff...

Bin mal gespannt, wie lange dieser Beitrag hier so stehen bleibt.
Warum?

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Elrik » Dienstag 15. Dezember 2009, 21:32

thomas41 hat geschrieben:Das kannst du natürlich nicht erkennen Elrik, das sagt ja schon die Bezeichnung...
Sie meinen Ich mach mich zum Affen?

Elrik
Beiträge: 2880
Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 08:41
Geburtsjahr: 1978
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Elrik » Dienstag 15. Dezember 2009, 21:48

thomas41 hat geschrieben:
Elrik hat geschrieben:Sie meinen Ich mach mich zum Affen?
Um mit den Worten Todoroffs zu sprechen: Nein!
Hier in diesem Forum? Nein!
In der realen Welt? JA!
C= Kohlenstoff
O= Sauerstoff
O2 Dioxid (eigtl. Di (2) Oxid (Sauerstoff))

Falsch?

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Aragorn » Mittwoch 16. Dezember 2009, 11:38

Indigo hat geschrieben:Auf Realitätsverweigerer habe ich keinen Bock mehr, deshalb halte ich mich auch hier mehr & mehr zurück.
Wärest du von denem Standpunkt wirklich 100 prozentig überzeugt, würdest du das Gespräch suchen, und nicht gleich das Weite suchen, sobald dir jemand widerspricht.
Du machst es dir viel zu einfach. Du suchst dir irgendwelche Artikel im Internet, und nimmst alles für bare Münzen, was darin steht, hauptsache es klingt irgendwie nach Verschwörung und Verarsche. Doch statt auch die Gegenargumente des anderen Lagers zu sichten, stempelst du alle die nicht deiner Meinung sind, als Realitätsverweigerer ab, und wirst taub für jedes logische Argument.
Ich studiere Physik, und die Physik ist für mich der Zugang zur Realität. In der Physik gibt's nicht umzuinterpretieren oder wegzudiskutieren. Naturgesetze sind nicht verhandelbar. Und wenn aus Naturgesetzen folgt, dass CO2-Moleküle, die von der Erdoberfläche reflektierte Strahlung der Sonne im Infrarotbereich absorbieren, dann hat sich das nicht irgendein Politiker ausgedacht, sondern dann ist das auch so. Und wenn die Menge an CO2 Molekülen in der Atmosphäre zunimmt, dann wird logischerweise auch mehr Infrarotstrahlung absorbiert, und die Temperaturen steigen.
Und wenn ich dann lese, dass Leute behaupten "die Zunahme des CO2 ist ein vernachlässigbarer Faktor bei der Klimaerwärmung", dann zweifle ich echt am Verstand dieser Leute.
Sie dir die Venus an, Indigo! Sie zeigt dir, wie vernachlässigbar CO2 bei einer Klimaerwärmung wirklich ist.
Sie dir das Diagramm an, das ich gepostet habe. Ich könnte dir hunderte solcher Diagramme aus dem Internet suchen. Die Kopplung von CO2-Gehalt und globaler Durchschnittstemperatur ist Fakt. Und nicht nur das. Ähnliche Kurven erhälst du auch für Methan, N2O usw. .
Indigo hat geschrieben:Du solltest nochmal lesen!
Hab ich gemacht. Mir kam die Galle hoch, über das, was ich dort gelesen habe!
Wie naiv kann man denn sein, zu glauben, man könne Milliarden Tonnen CO2 in die Atmosphäre zu pumpen, um dann davon auszugehen, dass das überhaupt keinen Einfluss auf das Klima hätte?
Indigo hat geschrieben:Der Zyklus der Sonne steuert das Klima
Wissenschaftler bestätigen, die Sonne verändert das Klima
Das bestreitet doch auch niemand! Die Sonne ist ein entscheidender Faktor bei der Klimaentwicklung. Die Klimaentwicklung lässt sich aber nicht allein mit dem Sonnenzyklus erklären! Außerdem: Würde die Sonne das Klima als einziges Element steuern, dann würden wir ein An- und Abschwellen der globalen Mitteltemperatur in Perioden von etwa 11 Jahren beobachten (solange dauert der allgemeine Sonnenzyklus). Das tun wir aber nicht! Komisch, dass darauf nicht eingegangen wird in diesen Artikeln...
Indigo hat geschrieben:Topwissenschaftler macht Kehrtwende, das Klima wird kühler
Dieser Artikel ist wieder mal ein wunderbares Beispiel, wie man durch Weglassen einiger Fakten, die Wahrheit vollkommen entstellen kann.
Wenn du an der ganzen Wahrheit interessiert bist, dann solltest du noch folgendes über Mojib Latifs Bericht lesen:
http://www.welt.de/wissenschaft/article ... ehler.html
Hier werden auch die Gründe genannt, die er für die Abkühlung anführt (El Nino, El Nina, ...).
Indigo hat geschrieben:Aber,,,, lass es, das begreifst Du sowieso nicht, dafür bist Du/Ihr schon zu sehr obrigkeitshörig, medienmanipuliert, gehirngewaschen und dreimal chemisch gereinigt.
Bevor du hier anfängst von Gehirnwäsche und Medienmanipulation zu reden, solltest du dir zunächst überlegen, wer denn von diesen Warnungen vor einer Klimaerwärmung durch CO2-Ausstoß profitiert.
Die Wirtschaft ganz sicher nicht. Die Begrenzung der CO2-Emission kostet nen Haufen Geld. Vor allem Gas- und Erdöllieferanten haben daher das verständliche Interesse diese ganze Klimageschichte zu verharmlosen. Die finanzschwere Wirtschaft fällt also als Profiteur aus.
Wer bleibt dann noch übrig? Naturwissenschaftler und Politiker.
Doch was sollten Naturwissenschaftler und Politiker davon haben? Kannst du mir das mal verraten?

Du solltest dich wirklich fragen, wer hier der Gehirngewaschene ist.
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Aragorn » Mittwoch 16. Dezember 2009, 12:03

Übrigens: Hast du schon mal was von den Massensterben im Perm und Ordovizium gehört? Forsche mal nach... (weitere Stichworte: Versauerung, Umkippen der Meere, Schwefelwasserstoff, Treibhauseffekt,...). Solltest einiges dazu im Netz finden.
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 16. Dezember 2009, 12:54

Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Aragorn
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 18:26

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Aragorn » Mittwoch 16. Dezember 2009, 14:18

Todoroff hat geschrieben:http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... e-des.html
Ich finde diese asymmetrische Diskussion etwas lästig. Wenn ihr mit mir diskutieren wollt, dann liefert Argumente und keine Internetlinks. Ich habe keine Lust und keine Zeit zu allen in den Artikeln aufgeführten Behauptungen Stellung zu nehmen, um dann mit neuen Links bombardiert zu werden. Bei einer ordentlichen Diskussion sollten beide Seiten gleichermaßen ihre Argumente eines nach dem anderen gegenüberstellen und konstruktiv auswerten. Ansonsten ist das Gespräch absolut sinnlos.

Ich nehm mir mal exemplarisch zwei Dinge aus dem Artikel heraus, die mir auf Anhieb auffielen:
Der Autor verneint das Abschmelzen der Polkappen und die Erwärmung der Ozeane (er beharrt sogar auf eine Abkühlung).
Meine Frage: Warum steigt dann der Meeresspiegel?

Und noch eine Sache:
Zwischendurch taucht der Satz "Das Klima ist seit 10 Jahren stabil" auf.
Dieser Satz ist vollkommen inhaltsleer. Wisst ihr auch warum?

Jetzt seid ihr dran. Verteidigt euch!
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Galileo Galilei

Benutzeravatar
Todoroff
Gemeindeältester
Beiträge: 6085
Registriert: Freitag 17. Februar 2006, 21:52
Geburtsjahr: 1949
Wohnort: Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas (600-800m)
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder der CO2-Lüge

Beitrag von Todoroff » Mittwoch 16. Dezember 2009, 21:51

FMF Aragorn
Todoroff hat geschrieben:http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... e-des.html
Ich finde diese asymmetrische Diskussion etwas lästig.
Ich finde Sie und Ihre Dummheit saumäßig lästig.
Wenn ihr mit mir diskutieren wollt
Mit Fanatikern kann man unmöglich diskutieren, also mit Ihnen, blind, taub, Realität leugnend.
dann liefert Argumente und keine Internetlinks.
Da befinden sich Argumente und nicht Märchen, die Sie uns mit gemalten Diagrammen erzählen.
Ich habe keine Lust und keine Zeit zu allen in den Artikeln aufgeführten Behauptungen Stellung zu nehmen, um dann mit neuen Links bombardiert zu werden.
Sie haben keine Argumente.
Ansonsten ist das Gespräch absolut sinnlos.
Das ist es mit Ihnen von Anfang an.
Ich nehm mir mal exemplarisch zwei Dinge aus dem Artikel heraus, die mir auf Anhieb auffielen:
Der Autor verneint das Abschmelzen der Polkappen und die Erwärmung der Ozeane (er beharrt sogar auf eine Abkühlung).
Meine Frage: Warum steigt dann der Meeresspiegel?
Das wird auch verneint.
Verteidigt euch!
Warum? Wogegen? Gegen wen? Kämpfen Sie doch allein gegen den Wind.

2 Kor 4,4
Der Gott dieser Weltzeit hat das Denken der Ungläubigen verblendet.

und so verblöden sie.
Vater im Himmel: Im Namen meines Herrn und Bruders Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich um die Rettung des Lesenden. Ich segne ihn.

Antworten